Bürgerversammlung

zum "Wohngebiet Am Ölste"

am Montag, den 12. Dezember um 19:00 Uhr

im Schulungsraum von K&B, Naumburgerstr. 141


Ortsteilrat Zwätzen
Bekanntmachung


Öffentliche Auslegung des Entwurfes zur Flächennutzungsplan-Änderung Nr. 7 für den Bereich „Wohngebiet Am Ölste“

Öffentliche Auslegung des Entwurfes zur Flächennutzungsplan-Änderung Nr. 7 für den Bereich „Wohngebiet Am Ölste“ im Zusammenhang mit der Aufstellung des Bebauungsplanes B-Zw 06  „Am Ölste - Neues Wohnen Jena-Zwätzen“

Der Stadtrat der Stadt Jena hat am 26.10.2016 den Entwurf der Flächennutzungsplan-Änderung Nr. 7 für den Bereich „Wohngebiet Am Oelste“ gebilligt und zur Offenlage bestimmt.
In der Zeit
vom 18.11.2016 bis einschließlich 19.12.2016
kann der Entwurf zur FNP-Änderung Nr. 7 im Verwaltungsgebäude Am Anger 34, 2. Etage von jedermann öffentlich eingesehen werden: jeweils Montag, Dienstag und Mittwoch von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr, Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr und Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr.
Öffentliche Auslegung des Entwurfes zum Bebauungsplan B-Zw 06 "Am Oelste – Neues Wohnen Jena-Zwätzen" Der vom Stadtrat am 26.10.2016 gebilligte und zur Auslegung bestimmte Entwurf zum Bebauungsplan B-Zw 06 "Am Oelste – Neues Wohnen Jena-Zwätzen", bestehend aus Planzeichnung, Textlichen Festsetzungen und Begründung einschließlich Umweltbericht, ist in der Zeit vom 18.11.2016 bis einschließlich 19.12.2016 jeweils Montag, Dienstag und Mittwoch von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr, Donnerstag von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr, und Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr im Verwaltungsgebäude Am Anger 34, 2. Stock, öffentlich einsehbar. Es können von jedermann Anregungen und Hinweise bis zum Ende der Auslegungsfrist schriftlich an die Stadtverwaltung Jena, Postfach 100338, 07703 Jena oder mündlich zur Niederschrift im Sekretariat des Fachbereiches Stadtentwicklung und Stadtplanung, Am Anger 34, 2. Stock, Zimmer 2_13 abgegeben werden.


3.  Zwätzener Weihnachtsmarkt


Erntedankfest 2016

2. Oktober

Der Ortsteilrat von Zwätzen trug am Freitagabend eine Erntekrone durch den Ort. Die Konfirmanden sammelten Erntegaben, die Anwohner von Zwätzen bereitgestellt hatten, ein.
Alles wurde dann in der Zwätzener Kirche zum Erntedankgottesdienst für Sonntag platziert.

Im Anschluss gab es für alle Thüringer Bratwürste.


Planfest 2016

18 . Juni - 14:30 - 23:30 Uhr

 

Programmvorschau:

Eröffnung mit der Gruppe BlechArtig

u.a. mit Goethe-Café, Spiel und Spaß für alle kleinen und großen Besucher, Hüpfburg, Mitmach- und Infoständen, Männergesangsverein, Dorfrundgang, Orgelführung u.v.m. - für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!


Tanz mit "Scherzer & Schmied"

ab 19 Uhr



Achtung:

 Öffentliche Auslegung zum 2. Entwurfs des Bebauungsplanes B-Zw 05

„Wohngebiet beim Mönchenberge“

 

Öffentliche Auslegung

Der Entwurf des Bebauungsplans ist von Juli bis August während der Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag und Mittwoch: 9 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Donnerstag: 9 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr
Freitag: 9 bis 12 Uhr

im Verwaltungsgebäude Am Anger 26, 2. Etage
Gangaufweitung gegenüber vom Sekretariat (Zimmer 2_14) öffentlich einsehbar. Stellungnahmen können vor Ort oder schriftlich bis zum Ende der Auslegungsfrist an die:

Stadtverwaltung Jena
Postfach 100 338
07703 Jena

gegeben werden.

Mit dem Entwurf des Bebauungsplanes B-Zw 05 „Wohngebiet beim Mönchenberge“, bestehend aus Planzeichnung, Textliche Festsetzungen und Begründung, liegen folgende Informationen aus:

  • Aussagen zum Lokalklima
  • Untersuchung der Fledermausvorkommen in den Gebäuden der Naumburger Straße 105 in Jena im Jahr 2015
  • Schallimmissionsprognose
  • Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung zum Baugebiet: Naumburger Straße, Jena „Wohngebiet beim Mönchenberge“
  • Untersuchung der Brutvögel und Reptilien
  • Stellungnahmen der frühzeitigen Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung
Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der vollen Anschrift des Verfassers zweckmäßig.

Weiterhin wird darauf verwiesen, dass das in Papierform öffentlich ausgelegte Planexemplar maßgebend für das Planverfahren ist, da Abweichungen bei der elektronischen Wiedergabe nicht vollständig ausgeschlossen werden können.

Ferner wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag auf Normenkontrolle nach § 47 VwGO unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Downloads